"Blaue Flagge" auch für gefährliche Strände
Image"Die Blaue Flagge gibt den Gästen die Sicherheit, ihren Urlaub an einer sauberen, sicheren und attraktiven Badestelle zu verbringen". So wirbt die "Blaue Flagge um Strände.

Abgesehen davon, dass es keine sicheren Strände geben kann,  ist in den Verleihungskriterien eine Strandbewachung bisher aber nicht mal zwingend notwendig: "An adequate number of lifeguards and / or lifesaving equipment must be available at the beach". Rettungsmittel reichen also nach wie vor für die werbewirksame Flaggenverleihung aus, selbst dann, wenn keine Aufsicht vorhanden ist.
In diesen Tagen werden die begehrten "Blauen Flaggen" für Strände, Sportboothäfen und Badestellen an Binnenseen verliehen. Weltweit wehen nunmehr weit über 3000 Blaue Flaggen, besonders viele in Spanien, Griechenland und in der Türkei.

ImageAllein im türkischen Bezirk Antalya, die bis zum Touristenort Alanya reicht, zählen wir fast 130 "Blue flag-beaches". Die Zahl der Strandhotels in dieser Region ist wahrscheinlich unwesentlich geringer.

Eine ziemlich einmalige Verleihungsdichte, bei der es sich um eine konzertierte Aktion der türkischen Tourismusindustrie zu handeln scheint.

Für diese These spricht auch, dass den türkischen Stränden nach Überprüfung etwa 20 Prozent der Flaggen wieder entzogen wurde. 2007 sind alle wieder dabei.

Die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung, die die Auszeichnungen  für Deutschland vergibt, bringt die Sache auf den Punkt. Die Blaue Flagge sei ein "Marketinginstrument zur Tourismusförderung". Und weiter: "Die Blaue Flagge gibt den Gästen die Sicherheit, ihren Urlaub an einer sauberen, sicheren und attraktiven Badestelle zu verbringen".

Abgesehen davon, dass es keine sicheren Strände geben kann,  ist in den Verleihungskriterien eine Strandbewachung bisher aber nicht mal zwingend notwendig: "An adequate number of lifeguards and / or (!) lifesaving equipment must be available at the beach". Rettungsmittel reichen also nach wie vor für die werbewirksame Flaggenverleihung aus, selbst dann, wenn keine Aufsicht vorhanden ist.

Die "Blaue Flagge" mag für umweltgerechtes Verhalten stehen. Strandsicherheitstechnisch ist die Auszeichnung - zumindest ausserhalb unserer Landesgrenzen - eine reine Farce. 

Blaue Flaggen in der Türkei sind nicht die einzigen Ungereimtheiten.

In Deutschland wurden 34 Blue Flag-Strände ausgezeichnet. In der Region Nordsee und Ostfriesische Inseln befindet sich nicht ein einziger Strand unter den Auserwählten. An der Ostsee hingegen 28 ausgewählte Strände.

ImageSind die Ostseestrände “sauberer, sicherer und attraktiver” als die Strandabschnitte an der Nordsee?

Keineswegs. Der Hintergrund: Vor Jahren wurde die Blaue Flagge bei 28 der 31 Ostseestrände wegen relativ geringer Abweichungen in der Wasserqualität entzogen. Seitdem veröffentlichen die Fremdenverkehrsverbände an der Ostsee ihre eigenen Werte.

In Baden-Württemberg ist ein einziger Strand ausgezeichnet. In Bayern gar keiner.

Auf Teneriffa (Kanarische Inseln) ist der "Vorzeigestrand" Las Teresitas auch dieses Jahr nicht dabei. Andere, wie "Socorro" bei Los Realejos haben die blaue Flagge trotz gefährlicher Strömungen.

Geradezu grotesk ist die Verleihung von Blauen Flaggen für die zu Spanien gehörenden Nordafrika-Exklaven Ceuta und Melilla. Genau diese Strände sind Ausgangspunkt für die Flucht der marokkanischen Flüchtlinge in Richtung Spanien, die unter katastrophalen Bedingungen mit Hilfe von menschenverachtenden Schleppern Richtung Spanien verfrachtet werden. Tausende von ihnen – keiner kennt die genauen Zahlen – sind bereits ertrunken.


ImageBlausand.de wird die Entwicklung, vor allem die Bereitstellung von Rettungsschwimmern an Blue Flag - Stränden weiterhin aufmerksam verfolgen.

Bitte helfen Sie uns dabei - Ihre Beobachtungen sind für uns wichtig!

War Ihr Urlaubsstrand mit einer Blauen Flagge versehen und war er bewacht? Bitte schreiben Sie uns unter .
< Zurück   Weiter >

 
   September 2009

   August 2009

   Juli 2009

   Juni 2009

   Mai 2009

   April 2009

   März 2009

   Februar 2009

   Januar 2009

   Dezember 2008

   November 2008

   Oktober 2008

   September 2008

   August 2008

   Juli 2008

   Juni 2008

   Gästebuch 2010

   Gästebuch 2009

   Gästebuch 2008

   Kampagne 2009

   Kampagne für mehr Sicherheit in Flüssen und Seen

   test2

   Gästebuch 2010

   Übersichten

   Kampagne 2009

   Strandgeschichten

   Reports

   Interviews

   Unfälle

   Flaggen

   Zehn Irrtümer

   Impressum

   Blausandteam

   Presse

   Pressespiegel

   Links

   Werbung

   Webstatistik

   International

   Deutschland

   Dänemark

   Holland

   England

   Frankreich

   Spanien

   Portugal

   Italien

   Türkei

   Griechenland

   Schwarzmeerküste

   Weltweit

   Meer

   Badeseen

   Flüsse

   Schwimmbäder

   Eisflächen

   Tsunamis

   Strömungen

   Allgemeine Gefahren

   Badetipps

   Erste Hilfe

   Urlauber

   Kinder

   Eltern

   Senioren

   Retter

   Beach Safety Day

   Spenden

   Strandtester

   Forderungen

   Prominente

   Blausand Scouts

   Urlaubsquiz 2010

   Protest gegen Todesfallen

   Rip-Strömungen

   Ursachenforschung

   Kids for safety

   Risk Assessment

   "stilles Ertrinken"

   Urlaubsservice 2010

   Blausand Shop

   Workshops, Vorträge

   Qualitätssiegel

   TV-Sendungen

   Strandbewertung

   Newsletter-Abo